2012…ein Rückblick…

geschrieben von admin | Allgemein | Sonntag 30 Dezember 2012 17:29

Heute vor genau einem Jahr saß ich am Rückblick…2011…hatte einen ganzen Roman getippert…dessen Resümee ergab dass doch alles irgendwie machbar und umsetzbar ist…und doch nicht soooo schlimm wie es manchmal scheint…als mich der Anruf erreichte dass es meinem Dad sehr schlecht gehen würde…er ins Krankenhaus müsse…und es nicht wirklich toll um ihn bestellt sei. Daraufhin drückte ich auf „löschen“…und sprang ins Auto um direkt ins Klinikum zu fahren…

Ein sehr bescheidener Jahresabschluss, der sich dann aber (Gott sei Dank) zum Guten wendete, und meine Familie und ich meinen Vater schon bald wieder zu Hause hatten.

Der Neujahrsbeginn stand ebenfalls unter keinem strahlenden Stern, das Studio frisch eröffnet…zu vieles stand noch unberührt auf der to-do-Liste und so glücklich ich war meinen Traum vom großen Studio in Erfüllung gehen zu lassen…genau so betrübt war ich was die reellen Zukunftsaussichten angingen.

Ja…man kann sich auch selbst herunterziehen…und wenn man darin so erfahren ist wie ich…kann das schon fast äusserst unlustig werden…aaaaaber…es gibt Menschen da draußen…die auch einen sich am Boden sehenden Zottl wieder aufpäppeln…wie einen kleinen Vogel der eben aus dem Nest gefallen ist.

Genau diesen Menschen habe ich so einiges zu verdanken…und gerade diese gehen mir im Moment durch den Kopf…einfach weil ich ohne deren Unterstützung nicht da wäre…wo ich heute bin.

Joah…da sitze ich nun im Studio…das Licht ist aus…mein Termin hat Verspätung angekündigt…also tippere ich wieder mal frei von der Leber weg.

Es war am 03. Dezember…ein ganz normaler stressiger Arbeitstag als mir durch den Kopf ging: „Alter…heute vor einem Jahr haste den Schuppen eröffnet…“ Meine Fresse….1 Jahr isses schon her…als ich zusammen mit meinen Mitstreitern Daniela und Stefan dem Studio-World seinen Startschuss gaben.

So wirklich wusste niemand was wirklich passieren würde….klar hatte man Hoffnungen…Wünsche und Träume…aber wer auch nur halbwegs realistisch ist…weiss wie schnell so ein großes Projekt auch an die Wand geklatscht werden kann. Regional kannte mich ja kein Schwein…meine Kunden kamen ja schon zu der Zeit größtenteils aus dem angrenzenden Ausland…bzw. nicht wirklich aus der Ecke die man mit „regional“ bezeichnen würde…und genau da lag ja der Hund begraben.

Da zieht man so’n Shootingtempel hoch…und keine Sau weiss es eigentlich….weil…so hart wie’s klingt…das geplante Werbebudget wurde dann doch noch von den Baukosten aufgefressen…und die finanziellen Mittel dezent gesagt auf einem Level angelangt…bei dem man sich streiten konnte ob man in einen Kaugummi…oder einen Schoko-Riegel investiert.

Keine guten Grundvoraussetzung für einen Start…eeeigentlich…aber wie es nunmal so ist…hilft es doch ungemein den Kopf nicht vollends in den Boden zu stecken…sondern das letzte Quentchen „positives Denken“ auszupacken…und damit zu versuchen nach vorne zu stürmen.

So kam es nach recht kurzer Zeit zu einem Treffen mit einem Menschen den ich genau dieses eine mal sah…der…in dem was ich so trieb…bzw. in dem was man so als Geschäftskonzept beschreibt was tolles sah…und einfach mal ’n Päckchen Zucker schnappte…und mir das mit Hochdruck in den Hintern blies.

EIN großes Problem wurde durch diese Unterstützung direkt von der Platte gefegt…Wahnsinn. Nicht viel später erfüllte sich ein weiterer Traum…die Kooperation mit einem Unternehmen welches auch gerade in Bensheim seine Pforten eröffnete…wieder eine Grundlage…um sich regional mit Kontakten zu versorgen. Doch damit war halt auch noch nicht Schluss…denn auch andere große und namhafte Unternehmen haben Bensheim als tollen Standort für’s Business ausgemacht und sich hier niedergelassen.

Wenn man sich dann noch….zur richtigen Zeit am richtigen Ort aufhält…dem richtigen Typen über die Füße stolpert…ist es gar nicht mehr sooo weit hergeholt dass sich da auf einmal ein Auftrag nach dem anderen im Auftragsordner befinden.

Ich habe viele Menschen kennenlernen dürfen…zwar nicht nur in 2012…aber dieses Jahr war nunmal maßgeblich für das was die Zukunft so bringen mag. Ich habe Neider kennengelernt….Menschen die einem nicht mal die Butter auf dem Brot gönnen…Menschen…die einem nichts sehnlicher wünschen als im Idealfall 1,8m unter der Erde sein weiteres Dasein zu fristen.

Dann gabs noch die Psychologen und Zauberer…Menschen die meinten meine Zukunft vorhersehen zu können…was mir und meinem Team da alles prophezeit wurde…meine Fresse…grund genug sich mit einem Grinsen im Gesicht mit Anlauf vom Hochhausdach zu stürzen. Auch wenn ich selbst immer wieder mal diese Down-Forces habe…irgendwann geht der Kopp wieder nach oben…und dann heißt es einfach: „leckt mich doch…ich mach‘ mein Ding…ob mit oder ohne Euch…“ 😀

Logischerweise finde ich die Menschen am geilsten…die so halbwegs verstehen was in meiner überstrapazierten Birne so vor sich geht. Auch wenn es für niemanden einfach ist meine Gedankengänge zu verfolgen…oder meine Sicht der Dinge so aufzunehmen wie ich es für mich angehe…es gibt sie…die Menschen für die ich einfach nur der etwas „bekloppte Zottl“ bin…“der einfach nur seinen Traum lebt“…der nicht immer einfach ist…der in der Lage ist durch Wände zu latschen….ganz ohne Türen dafür zu benutzen…der im Anfall von Kopfkrieg auch mal ’ne Computermaus an die Wand wirft…aber auch in der Lage ist andere…genau so bedröppelte Charaktere an Land zu ziehen…um denen was mit auf den Weg zu geben.

Scheissegal wie hoch die Ziele auch gesteckt sein mögen…ich behaupte…wenn man die Eier in der Hose hat sich dem ganzen Unmus zu stellen…wirklich alles zu geben…und nicht nur gedankenverloren am Tisch Däumchen zu drehen…ist man in der Lage (fast) alles zu schaffen.

Wenn man sich vor Augen hält…dass das Leben halt nicht wirklich der Ponyhof mit rosaroten Pferchen ist…man sich unangenehmen Situationen stellen muss…und auch mal so hart zu sein um anderen …wenns wirklich knallt…eine vor’n Latz zu geben…damit die wieder in der Lage sind auch ohne fremde Hilfe geradeaus schauen zu können…ist man auf dem richtigen Weg.

Hat man dann noch Menschen hinter sich…die einem den Halt geben…auch mal in Phasen die man eher nicht wirklich durchleben will…die einem den Rücken freihalten…ist die halbe Miete schon im Beutelchen.

Eine ganz besondere Spezies Mensch will ich auch noch ansprechen…die in meinem Wortschatz als „Luftpumpe“ geführt wird…und die speziell (wenn auch nicht nur) im Bereich der Fotografie am Start ist.
Ich will es aus meiner Sicht in Zusammenhang mit Facebook erklären.

Da gibt es „die Götter der Fotografie“…die einen mit Bildern betüdeln wo man echt sagen muss…“woooow….kommt klasse“…dazu Postings und Beiträge in denen schön alles zusammengeführt wird was die Jungs denn so haben…und für wen sie denn alles so arbeiten…und für welche großen Namen sie in ihren großen Studios werkeln…mit welch opulenter Technik da ans Werk gegangen wird…und…und…und…

Auch wenn ich immer behaupte dass ich keine Vorbilder habe…gibt es da draussen Fotografen die meines Erachtens echt was loshaben und ein Know-How abrufen können….von dem ich noch Lichtjahre entfernt bin…da schaut man auch schon mal gerne auf die Seite was es denn so neues gibt

Okay…ich mag mich manchmal dran stören wenn da mit einem Aufgebot an Technik im Wert eines Einfamilienhauses geprahlt wird…aber heeey….jedem Tierchen sein Plaisierchen.

Bekommt man dann hinter vorgehaltener Hand…mehr oder weniger aus dem direkten Umfeld mitgeteilt…dass da eigentlich nicht viel mehr dahintersteckt als große Investitionen…und entsprechende „Macher“ im Hintergrund…wird aus der mal vorhandenen „Bewunderung“ dann doch eher ein mitleidiges Lächeln… 😀

Neee….da geht die Bewunderung dann doch wieder an die Leute…die aus dem „Nichts“ kommen….die mal als Hobbyist bei mir im Studio standen….vielleicht mal ’n Workshop mitgemacht haben…und dann von 0 auf 100 durchstarten…mit allen Konsequenzen…mit der gleichen Angst wie ich sie hatte…mit den Rückschlägen wie wir sie hier einstecken mussten…und die einfach nur EIN Ziel haben…mit ihrer Art der Fotografie Menschen zu begeistern und damit ihren Lebensunterhalt zu bestreiten.

Vor genau diesen Menschen ziehe ich meinen Hut…denn auch wenn es seeehr beruhigend ist…habe ich gelernt das Geld nicht wirklich alles im Leben ist.

Sich mit dem entsprechenden Geld wirklich alles an den Hintern karren zu lassen ist das eine…sich Träume und auch Darstellungsmöglichkeiten zu „erkaufen“ ist für mich nicht die Kunst…aber aus ein paar Kröten…einer Idee…und dem unbrechbaren Willen etwas zu schaffen…was dann auch noch Bestand hat…Holla die Waldfee…da fange ich dann auch an den Hut zu suchen…um ihn vor diesen Menschen ziehen zu können.

Auf was ich rauswill…ganz ehrlich…die Knipserei ist ein Haifischbecken…und seit der Einführung der digitalen Fotografie ist es wirklich jedem Kasper ermöglicht worden zu ansehnlichen Ergebnissen zu kommen. Einfach tausendmal auf den Auslöser drücken…und irgendwo ist was in der Masse auf den Sensor gebrannt worden was rockt.

Kameras mit gaaaanz tollen Automatikfunktionen tun ihr übriges um wirklich bahnbrechende Aufnahmen zu gestalten…*gääähn*…und wenn ich mir Moppel-Kerteien so anschaue…muss ich sagen:

„auch wenns mich irgendwie aufregt dass jeder…der in der Lage ist…ohne fremde Hilfe einen Objektivdeckel abzunehmen „Fotograf“ ist…jedes menschliche Wesen ohne Gehänge zwischen den Beinen sich als „Model“ sieht…und die Photoshopjünger…die mit fertigen Filtern „Kunstwerke“ erschaffen…“ weitermachen…schlussendlich zählt doch für jeden nur der Spass am machen…und die….die wirklich was anderes…was durchdachtes…oder vielleicht auch was anspruchsvolleres haben möchten…kommen schon von alleine zu denen die sich solchen Aufgaben annehmen…

also…lasst uns das neue Jahr neidlos beenden…lasst uns zusehen 2013 mit neuen kreativen Projekten und Ideen durchzustarten…und macht Euch mal Gedanken um ein „Miteinander“…ein Vögelein hat mir gezwitschert dass man so teilweise echt mehr erreicht als die Zeit damit zu verballern gegeneinander zu schiessen.

Meinen Hatern wünsche ich einen ebenso tollen Jahresabschluss…und ich verspreche…ich werde Euch das kommende Jahr mit genug Stoff versorgen…um Euch mein Leben weiterhin zum Mittelpunkt Eures Hasses zu machen… 😉

All‘ denen die mir, Daniela und Stefan 2012 so unter die Arme gegriffen habt…nochmals vielen herzlichen Dank für alles. Wir haben uns umgesehen….ihr seid definitiv die Geilsten!!! 😀

Meiner Familie…meinen Freunden…Verwandten…Bekannten….Kunden…Auftraggebern und weiss Gott wem noch alles…

einen guten Rutsch ins neue Jahr…viel Glück und Erfolg bei Euren Vorhaben…

Haltet die Öhrchen…und von mir aus auch alles andere steif…

Liebe Grüße

Euer Zottl

2 Comments »

  1. Comment by Dieter Witte — 31. Dezember 2012 @ 08:07

    Gut das es in dieser merkwürdigen Gesellschaft noch so Menschen wie dich gibt denen man Respekt zollen kann. Viele sind es nicht mehr. Man hat das Gefühl nur noch von aufgeblasenen Fatzken umgeben zu sein. Ich wünsche dir für deine künftigen Projekte und deinen Team viel Erfolg im neuen Jahr. Komm gut rein !!!!!

    Gruß Dieter

  2. Comment by admin — 7. Januar 2013 @ 10:27

    Hi Dieter,

    lieben Dank…. 🙂

    Auch Dir einen guten Start ins neue Jahr und natürlich viel Glück und Erfolg für alles was Du dir vorgenommen hast. 🙂

    LG

    Zottl

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Kommentar schreiben

soccerine Wordpress Theme