und wieder ist ein Jahr vergangen…

geschrieben von admin | Allgemein | Samstag 24 Dezember 2011 11:29

Seit genau einem Jahr liegt auf meinem Blog ein Artikel verborgen…den ich mitten im schreiben abbrechen musste. Ich schrieb gerade den Satz „man muss die Augen nach vorne richten…sollte positiv gestimmt nach vorne schauen…als das Telefon klingelte. „Komm‘ schnell…Deinem Vater gehts nicht gut…wieder das Herz.“
Es spielt keine Rolle ob Weihnachten oder nicht, so wie das Thema „meine Eltern“ lautet…ist mit mir nicht mehr normal zu reden.

In dem Moment dachte ich…“Du willst den anderen erzählen geradeaus zu schauen? Immer versuchen positiv zu denken? Irrsinnig…wenn es doch immer wieder Momente gibt die einen so richtig umwerfen.
Dieses Jahr schreibe ich meinen Blogabschluss etwas anders thematisiert…da ich für mich ausgemacht habe dass es kein Unding ist auch mal die Flügel hängen zu lassen…wenn gerade mal wieder alles zusammen kommt.

Dieses Jahr ist so besonders… weil meine „Rückschau“ auf das Vergangene gleichzeitig ein Hoffen auf das ist, was gerade frisch entstanden ist. Prinzipiell dürfte ich sicherlich nicht motzen…ich habe zusammen mit meinem Team tirisch starke Projekte umgesetzt. Wir haben starke Kunden zu deren Begeisterung bedient und mit teiweise echt abgedrehten Aufnahmen bestückt. Dann der Riesenschlag: Dubai…und eine Erlebnisreise die sicherlich unvergessen bleiben wird. Wir durften Dubai so erleben wie anderen nur davon träumen können und unter Bedingungen arbeiten wie man sie sicherlich nicht jeden Tag vorfindet.

Direkt nach Dubai kam dann die Sache mit „Studio-World“…dem neuen Studio und dem (Aus-)Bau des Ganzen. Machen wir uns nichts vor…ich denke der Mensch der so ein Projekt mal eben „nebenbei“ wegsteckt, muss erst noch geboren werden.

Bei mir war’s mitten in der Bauphase…die psychische Belastung zu hoch…die Planungen…die Budgetierungsverwaltung…Illuminate-Flashsystems…zwischendrin noch ein paar Jobs und Videodrehs…
und schon zeigte sich wie schnell ein Körper sagt: „Bis hierher…und nicht weiter.“
Zusammenbruch vom Feinsten…aber Vollgas. Ganz ehrlich? In DIESEM Moment die falschen Menschen im Boot…und das Leben ist gelaufen. Klingt hart…wäre es in dem Fall aber wirklich.
Wenn man als Head eines Teams wegbricht…gibt es nur 2 Möglichkeiten: Das Team versagt und alle Pläne sind zum scheitern verurteilt…oder das Team klemmt sich mit Kopf dahinter und zeigt dass da wirklich Power dahintersteckt.

Da wurden Pläne aus den Schubladen geholt…eigenverantwortlich auch ein paar Sachen bestimmt die mit Sicherheit nicht so einfach über den Kopf des „Machers“ entschieden werden sollten, aber es sind immer die Umstände die bestimmen wie was läuft.

So nebenbei wurde dann noch Krankheitssymptome bei mir entdeckt bei denen das Wort „Spass“ sicherlich nicht angebracht ist…und ich zugeben musste…panisch zu werden…und da hieß es dann zukunftsträchtig handeln.

Thema: Illuminate-Flashsystems…es ist bekannt dass Illuminate Flashsystems meine Leidenschaft ist…die mich weitaus mehr Geld gekostet…als der Spass jemals eingespielt hat.
Dennoch reden wir von Kunden…die dem Ganzen vertrauen. Und spätestens wenn man sich eingestehen muss dass man durch seinen gesundheitlichen Tiefschlag und der Tatsache dass da einige Aufträge am rutschen sind…nicht mehr alles so rundläuft…muss man neue Wege bestreiten.

Es KANN nicht sein dass ICH Stunden am Tag damit verbringe Kartons zu packen, den Versand abwickle…mich um Beratungen kümmere und mit Leib und Seele die gelben Blitzköpfe vertreibe…wenn ich diese Zeit definitiv gewinnbringender einteilen kann.

Illuminate loszulassen? Für mich auch nicht wirklich möglich…also musste der Shop abgegeben werden und der Vertrieb ebenso. Ich will das machen was ich kann…und was mich nicht auffrisst. Dazu gehört das beraten…das promoten…das „Alarm“ machen…usw. aber halt nicht das Päckchen packen….bin ja nicht der Weihnachtsmann. 😉

Zwischenzeitlich ist die neue Ware eingetroffen…(auch diese überlange Wartezeit hat mich böse zurückgeworfen) und Daniel Paulitz hat wieder die Hand auf dem Online-Shop. Dies scheint uns die ideale Kombination zu sein. Ab Januar etsteht wohl bei Studio-World das Illuminate-Flashsystems Test-Center…und wenn alles klappt kommen da auch noch ein paar nette Goodies dazu.

Was mich besonders geflasht hat war die Tatsache dass ich in einer recht kurzen Zeit einigen mir völlig neuen Menschen vertrauen musste…was für mich nicht wirklich einfach ist.

Diese Menschen haben in einer sehr kurzen Zeit bewiesen dass es echt noch „Hilfe“ gibt, wenn Situationen zusammenbrechen und diese im ersten Moment unüberwindbar scheinen.
Ich möchte nichts dramatisieren…aber wenn es um die 2 möglichen Schalterstllungen „On-Off“ geht…und das „Off“ nicht weit entfernt steht…braucht man Menschen die wissen wie man einen kranken Kopf wieder hinbiegt.
Hut ab, was sich da in einer kurzen Zeit abgespielt hat…und vor allem…was hier an neuen Kontakten entstand…die in einer sehr kurzen Zeit sehr intensiv und extremst auf „einer Wellenlänge“ ablaufen…

Was ich damit sagen will?

Es wird nie alles rund laufen…und…auch wenn die Situationen im ersten Augebblick aussichtslos erscheinen…wird sich immer ein Weg finden diesen Lebensmist zu meistern. Ich behaupte nie dass so etwas einfach sein muss…aber auch nicht dass es unmöglich ist.

Auch wenn ich immer wieder behaupte keine Freunde zu haben…hat sich doch beiwesen…dass in sehr besch“eidenen“ Zeiten Menschen da sind…die nicht nur um Dich herumschwirren weil sie was von Dir wollen um Ihren Profit zu steigern…sondern die zum Teil selbstlos mit einsteigen um einen wieder auf die richtige Bahn zu schieben.

Mit meiner Familie im Background…meinem Team welches dieses Jahr gegen Ende sicherlich nicht wirklich viel Freude mit mir hatte…und den Menschen die mir völlig neu in ganz kurzer Zeit so „nah“ geworden sind…konnte das Allergröbste gemeistert werden.

Es werden sicherlich auch noch ein paar schwierige Tage folgen…aber solange man nicht völlig alleine dasteht…sollte auch das zu meistern sein.

Ich für meinen Teil vrsuche trotz allem, was da noch unrund läuft, positiv nach vorne zu schauen…und werde mich meiner Tränen nicht mehr schämen…wenn ich für mich ausmachen muss dass irgendetwas so auf der letzten Rille läuft dass es eben so kommt wie man es sich nicht wünscht…it is oly God who can judge us…

Wichtig ist…immer zu versuchen das positive mitzunehmen…und wenn es nur die Erinnerungen an die schönen Zeiten sind…denn DIE…kann einem niemand nehmen…

Euch allen ein fröhliches Weihnachtsfest…ein paar besinnliche Tage und meinen Dank an meine Famile…
mein Team allen voran Stefan und Daniela…der Crew vom Printhouse die mit uns ja auch noch so ihre „Schwierigkeiten“ haben…
und all‘ denen die in der Zeit meiner „Downphase“ hinter mir standen…

Für die Zukunft alles an Glück, Erfolg und gerade und gerade aus meiner Sicht GESUNDHEIT…(is echt verdammt wichtig…auch wenn irgendwie Geld immer an erster Stelle steht…)

Ganz viele liebe Grüße

Zottl

Keine Kommentare »

No comments yet.

RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Kommentar schreiben

soccerine Wordpress Theme